Setzen Sie sich für das Urheberrecht im digitalen Zeitalter ein

Gute Nachrichten: Dank Ihrer Anrufe hat das Europäische Parlament gegen den Entwurf gestimmt, der dem offenen Internet schwer geschadet hätte. Im September geht der Kampf weiter, wenn die Entwürfe überarbeitet werden. Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, erfahren Sie Neuigkeiten über die nächsten Schritte. Hoffentlich können wir auch dann wieder auf Ihre Unterstützung zählen. Vielen Dank!

Welche Auswirkungen hat das auf mich?

Technologe

Der Entwurf erschwert das Teilen und Zugreifen auf Nachrichteninhalte im Internet. Er zwingt die meisten Online-Plattformen alle veröffentlichten Inhalte – wie YouTube-Videos, Facebook-Kommentare und DeviantArt-Einreichungen – zu überwachen. (Mehr erfahren)

Ersteller von Inhalten / Innovator

Jeder in Europa sollte das Recht haben, Inhalte zu verändern, Parodien zu erstellen und seine Ideen im Internet zu veröffentlichen – diese Formen der Meinungsfreiheit machen das Internet aus. Der aktuelle Entwurf enthält keine Ausnahme für Inhalte, die Nutzer tagtäglich erstellen. (Mehr erfahren)

Wissenschaftler / Bibliothekar

Der Entwurf erlaubt nur wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen Texte und Datensätze zu durchforsten, aber aus unserer Sicht sollten noch mehr Menschen – wie Bibliothekare, Journalisten und unabhängige Wissenschaftler – auf Informationen zugreifen können, mit denen sie innovative Lösungen für Europa entwickeln. (Mehr erfahren)